Umweltschutz

Bei Gefahrstoff-Einsätzen gibt es verschiedene Aufgabenfelder für die Spezialisten:                                                        

  • Das Erkennen des Gefahrstoffes und den entsprechenden Gefahren (Identifikation durch Nachschlagewerke und Messtechnik)   
  • Der Umgang mit Gefahrstoffen im Falle einer Freisetzung (Schutzkleidung, Pumpen, Behälter, Abdichtmaterialien)    
  • Die Reinigung von Personen und Gegenständen, die mit einem Gefahrstoff in Kontakt gekommen sind (Dekontamination).

Das Messkonzept Südhessen

Zum 13.01.2005 wurde unter der Federführung der Firma Merck ein Konzept für den örtlichen Einsatz von Messfahrzeugen entwickelt. Ziel ist es, durch eine einheitliche Aus- und Fortbildung, gleiche Voraussetzungen in der taktischen Vorgehensweise beim Messeinsatz zu schaffen. Durch Beschaffung von 13 einheitlichen Messkoffern konnten die Messfahrzeuge (ABC-Erkunder bzw. GW-Mess des Landes Hessen) gleich ausgestattet werden.

Es finden jährich Grundseminare und Fortbildungsveranstaltungen durch Mitarbeiter der Firma Merck statt.

Per Kooperationsvertrag zwischen der Stadt Darmstadt und der Firma Merck wurde die Aufgabe der GABC-Messzentrale an die Fima Merck übertragen.

Das heißt, im Ereignisfall wird über die GABC-Messzentrale Merck, in Zusammenarbeit mit einem Mitarbeiter der Feuerwehr Darmstadt, der Messeinsatz geführt. Über DISMA (Disaster-Management-Programm) wird nach Eingabe von meteorologischen Daten, sowie Angaben über Austrittsort, Menge und Stoff eine Ausbreitung berechnet. Aufgrund der Ausbreitungsprognose werden die Messfahrzeuge, durch einen einheitlichen Funkkanal, zu den festgelegten Messpunkten geführt.

Die Festlegung der Messpunkte im Vorfeld, für jede Komune, geschah unter folgenden Gesichtspunkten:

  • Hauptwindrichtung
  • geographische / bauliche Aspekte
  • Verkehrswege
  • Haltepunkte
  • soziale Aspekte (Kindergärten - Schule usw.)

Jeder Messpunkt ist dadurch eindeutig gekennzeichnet. Es wird nur der Messpunkt (z.B. DAS10-10) über Funk durchgegeben, denn durch die Buchstaben- und Zahlenkombination ergibt sich der ungefähre Messpunkt. Ein Nachschlagewerk mit allen Messpunkten und einheitliche Messprotokolle sind auf den Messfahrzeugen vorhanden.

Durch dieses Konzept kann kreisübergreifend auf Messfahrzeuge zurückgegriffen werden. Die Analytik kann vor Ort, oder auch bei der Firma MERCK, erfolgen. Für eine telefonische Beratung, oder auch eine Beratung vor Ort, steht die Firma MERCK ebenfalls zur Verfügung.