GirlsDay 2023

Alter: 443 Tage
Kategorie: News, News: Berufsfeuerwehr

Gerade in den handwerklich-technischen Berufen fehlt qualifizierter Nachwuchs, so auch bei den Feuerwehren. Aus diesem Grund beteiligt sich die Feuerwehr Darmstadt nach einer dreijährigen „Corona-Zwangspause“ wieder an dem Mädchen-Zukunftstag.
Die beiden Frauen- und Gleichstellungsbeauftragen begleiteten 31 Schülerinnen durch den Vormittag.

Die diensthabende Wachabteilung B hatte die Drehleiter aufgebaut, am Tanklöschfahrzeug konnte das S-Rohr und der Dachmonitor bedient werden, Feuerlöscher kamen zum Einsatz und eine Kurzeinführung in Erste-Hilfe wurde angeboten.

Die Mädchen wurden in Gruppen aufgeteilt und wechselten halbstündlich von einer zu anderen Station. So lernten sie das Umgehen mit einem Handfeuerlöscher kennen und wie ein Fettbrand auf dem Herd in Verbindung mit Wasser reagiert. Sie durften das Wasser am Tanklöschfahrzeug mal voll aufdrehen und die Atemschutzstrecke kennen lernen.
Wie helfe ich einer in Not geratenen Person? Diese Antwort wurde an der Erste-Hilfe-Station beantwortet. Einsatzmitarbeiterinnen und -mitarbeiter zeigten die notwendigen Maßnahmen bei einem Herzstillstand, legten kleinere Verbände an und zeigten die richtige Position der stabilen Seitenlage.
Bei dem Besuch in der Atemschutzstrecke bekamen die Mädchen ein Gefühl dafür, wie sich ein enger, verrauchter Raum anfühlt.

Die Fahrt mit der Drehleiter war natürlich auch sehr beliebt. In einem Korb wurden die Mädchen in schwindelnde Höhen gefahren und schauten sich die Feuerwehr von oben an.

Wir hoffen, dass bei ein paar Mädels der Wunsch geweckt wurde, Feuerwehrfrau zu werden.