Auftaktübung der Jugendfeuerwehren am Darmstadtium

Alter: 25 Tage
Kategorie: News: Arheilgen, News: Eberstadt, News: Innenstadt, News: Wixhausen, News: Stadtjugendfeuerwehr

110 Jungen und Mädchen von Jugendfeuerwehren aus Darmstadt und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg haben bei der gemeinsamen Auftaktübung des Bezirks VI der Kreisjugendfeuerwehr Darmstadt-Dieburg am Samstag am Darmstadtium den zahlreich erschienenen Besuchern sowie geladenen Gästen aus Feuerwehr und Politik ihr Können gezeigt. Anlässlich des 175-jährigen Bestehen der Feuerwehr Darmstadt, das in diesem Jahr mit einer ganzen Reihe von Veranstaltungen gefeiert wird, durfte die Stadtjugendfeuerwehr Darmstadt dieses Jahr die umliegenden Feuerwehren zur Übung in der Wissenschaftsstadt begrüßen. An der Übung nahmen neben den vier Darmstädter Jugendfeuerwehren (Arheilgen, Eberstadt, Innenstadt und Wixhausen) auch Gruppen aus Griesheim, Erzhausen und allen Weiterstädter Stadtteilen mit insgesamt 17 Fahrzeugen teil. 

Für die Jugendlichen hatten sich die Organisatoren ein anspruchsvolles Szenario ausgedacht: Ein Passant hatte gegen 13 Uhr bei einem Spaziergang am Darmstadtium Rauch bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Nach dem Vorbild der erwachsenen Feuerwehrleute rückten die Darmstädter Jugendfeuerwehren von ihrem Bereitstellungsplatz am Nordbad über Heinheimer Straße, Pützerstraße und Landgraf-Georg-Straße an. Wegen der Größe des Brandobjektes eilten ihnen Helfer aus dem Darmstädter Umland zu Hilfe.

Dank eines massiven Wassereinsatzes von mehreren Seiten gelang es den Jugendlichen rasch, den Brand einzudämmen und weiteren Schaden zu verhindern. Bei der anschließenden Nachbesprechung im Darmstadtium bedankte sich der Darmstädter Feuerwehrdezernent Paul Georg Wandrey für das Engagement der Jugendlichen und wünschte ihnen für ihre weitere Feuerwehrlaufbahn viel Spaß. Er lud die Übungsteilnehmer und alle Gäste zum Blaulichttag am 7. September ein, welcher der Höhepunkt des Jubiläumsjahres sein wird. Gemeinsam mit vielen anderen Hilfs- und Rettungsorganisationen wird die Darmstädter Feuerwehr dann auf Karolinen- und Friedensplatz einen Einblick in ihre Arbeit bieten.

Die Feuerwehr Darmstadt bedankt sich besonders beim DRK Darmstadt für die sanitätsdienstliche Absicherung, beim Darmstadtium für die Bereitstellung des Übungsobjekts sowie bei den vielen Helfern aus den Reihen der Feuerwehren.