Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Arheilgen

Alter: 41 Tage
Kategorie: News: Arheilgen

Am vergangenen Freitag (12. April) trafen sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Arheilgen (FFA) zu den Jahreshauptversammlungen der Dienstabteilungen und des Feuerwehrvereins.

Zu Beginn des dienstlichen Teils begrüßte Wehrführerin Yvonne Serba die Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung, der Ehren- und Altersabteilung und der Jugendfeuerwehr. Als Gäste konnten Stadtrat Paul Wandrey, die stellvertretende Amtsleiterin Johanna Herdt und die stellvertretenden Stadtbrandinspektoren Markus Buß und Arnim Schmidt begrüßt werden. Paul Wandrey bedankte sich bei den Arheilger Einsatzkräften für die geleistet Arbeit im vergangenen Jahr, die Bewältigung des hohen Einsatzpensums und äußerte er seine hohe Wertschätzung für das geleistete Ehrenamt. Johanna Herdt schloss sich mit ihrem Dank für die Verlässlichkeit der Einsatzkräfte und die hohe Qualität der geleisteten Arbeit an und gab einen Ausblick auf die in Zukunft anstehenden Themen.

In ihrem Jahresbericht gab Wehrführerin Yvonne Serba einen Rückblick auf das Jahr 2023. Insgesamt wurde die Arheilger Feuerwehr zu 74 Einsätze gerufen. Gemeinsam mit der regelmäßigen Ausbildung und Übungen, Arbeitseinsätzen und Besprechungen wurden insgesamt über 7700 Stunden ehrenamtliche Arbeit im Jahr 2023 geleistet. Im Bericht der Jugendfeuerwehr wurde insbesondere die bestandene Leistungsspange einer Mannschaft der Arheilger Jugendfeuerwehr hervorgehoben. Besonders erfreulich ist, dass fünf Jugendliche in der Zwischenzeit bereits in die Einsatzabteilung übergetreten sind.

Anschließend wurden Beförderungen mehrerer Kameradinnen und Kameraden ausgesprochen, die durch Fortbildungsmaßnahmen und entsprechende Dienstzeiten erreicht werden konnten. Michael Sutter, Marcus Mundelsee, Enes Sen und Tobias Schäfer wurden zum Oberfeuerwehrmann befördert. Martina Sterzel wurde zur Hauptfeuerwehrfrau, Christopher Pinz, Benedikt Zimmermann und Adrian Sterzik zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

Bei der im Anschluss folgenden Jahreshauptversammlung des Feuerwehrvereins begrüßte der Vorsitzende Timo Köcher die anwesenden Vereinsmitglieder und Gäste und berichtet zunächst über die Arbeit des Vorstands im Jahr 2023. Außerdem blickte er auf die erfolgreichen Feste des vergangenen Jahres zurück, das traditionelle Winterfeuer mit der Verbrennung der Weihnachtsbäume und das Gerätehausfest am Himmelfahrtstag, die sich eines großen Zuspruchs der Besucher erfreuten. Nach den Berichten der Kassenwartin und der Kassenprüfer konnten außerdem eine Reihe von Ehrungen für besonders langjährige Mitglieder der Feuerwehr ausgesprochen werden. Timo Köcher wurde für 25 Jahre, Karl-Heinz Lücker für 40 Jahre und Walter Heldmann für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Zum Abschluss der Versammlung gab es noch einen Ausblick auf die in diesem Jahr anstehenden Feste und Veranstaltungen. Das traditionelle Gerätehausfest der Arheilger Feuerwehr findet am Himmelfahrtstag (09. Mai) statt. Anlässlich des 175-jährigen Jubiläums der Feuerwehr Darmstadt im Jahr 2024 findet außerdem am 07. September ein großer Blaulichttag auf dem Karolinenplatz und Friedensplatz in der Darmstädter Innenstadt statt. Wir freuen uns auf die anstehenden Feste und viele Besucher.

 

Foto 1: Im Beisein von Markus Buß, Johanna Herdt, Paul Wandrey und Yvonne Serba wurden Christopher Pinz, Michael Sutter, Benedikt Zimmermann, Enes Sen, Adrian Sterzik, Tobias Schäfer, Marcus Mundelsee und Martina Sterzel befördert (v.l.n.r.).

Foto 2: Für besonders langjährige Mitgliedschaft wurden von Arnim Schmidt Walter Heldmann, Karl-Heinz Lücker und Timo Köcher im Beisein von Johanna Herdt und Paul Wandrey geehrt (v.l.n.r.).