Über 70 Einsätze für Eberstädter Wehr 2023

Alter: 42 Tage
Kategorie: News: Eberstadt

Jahreshaupt- & Mitgliederversammlung der Feuerwehr Eberstadt

 

Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Eberstadt am vergangenen Freitag (01.03.24) wurden zahlreiche Ehrungen und Beförderungen vorgenommen.

Wehrführer Marcus Sattler präsentierte einen Rückblick auf das Jahr 2023, das mit einer Vielzahl anspruchsvoller Einsätze verbunden war. Insgesamt musste die Feuerwehr zu über 70 Einsätzen ausrücken, darunter 16 Brandeinsätze, 31 Hilfeleistungseinsätze und 25 Fehlalarme bzw. Einsätze im Bereich Bereitstellung und Sonstiges. Dies markiert einen deutlichen Anstieg im Vergleich zu den 41 Einsätzen im Jahr 2022.

Besonders herauszuheben sind die beiden Brände im Papierlager in der Pfungstädter Straße sowie mehrere Starkregenereignisse, die Darmstadt im Jahr 2023 heimsuchten.

Obwohl die Einsatzabteilung derzeit stabil mit 32 Mitgliedern aufgestellt ist, unterstreicht Sattler die Notwendigkeit, sich nicht auf den Lorbeeren auszuruhen. Er betont die Bedeutung, insbesondere seitens der Politik, die Attraktivität der Freiwilligen Feuerwehr in Darmstadt zu steigern, um weitere Mitglieder zu gewinnen.

Insgesamt wurden 6 Mitglieder der Einsatzabteilung, an dem Abend, aufgrund ihrer Dienstzeit und Schulung befördert, wobei die Beförderungen vom Feuerwehrmann bis zum Hauptlöschmeister reichten.

Nach 12 Jahren im Amt trat Tim Schaaf aus beruflichen Gründen von seiner Position als stellvertretender Wehrführer zurück. Er betonte seine Freude über die Ausübung des Amtes und ist stolz auf die positive Entwicklung der Freiwilligen Feuerwehr Eberstadt in den letzten Jahren. Als sein Nachfolger wurde einstimmig Florian Laucht gewählt, ein erfahrener und hochqualifizierter Feuerwehrmann, der nun die Verantwortungsvolle Position in der Wehrführung übernimmt.

Während der Mitgliederversammlung des Feuerwehrvereins blickte Vorsitzender Wilhelm Schaaf auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Besonders der "Blaulichttag" am 1. Mai 2023, der gemeinsam mit dem ASB und DRK Eberstadt im Feuerwehrhaus veranstaltet wurde, bliebe in Erinnerung. 

Für seine 50-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurde Ludwig Handschuh mit dem Ehrenzeichen in Gold des Bezirksfeuerwehrverbands Hessen-Darmstadt ausgezeichnet. Bei der Ehrung betonte Schaaf, dass der Abend nicht ausreiche, die Vielfalt und Aktivität der Tätigkeiten aufzuzählen, die Ludwig Handschuh sowohl in der Einsatzabteilung als auch im Feuerwehrverein geleistet habe.

Der Verein konnte zudem bedeutende finanzielle Mittel für den Betrieb der Jugendfeuerwehr, die Mitgliederwerbung von aktiven Feuerwehrleuten sowie den Erwerb feuerwehrtechnischer Ausrüstung bereitstellen.